Facebook Reichweite steigern

Hier ein Tipp wie ihr eure Facebook Reichweite steigern könnt.

Dieser Tipp ist ziemlich cool, jedoch nicht einfach mal so schnell umgesetzt. Es braucht seine Zeit und vorallem Geduld. Und zwar geht es darum eure Bilder mit großer Reichweite zu versehen. Wie ihr das schaffen könnt? Ganz einfach. Ihr müsst euer Bild in diversen Gruppen teilen. Sie sozugsagen zu „bewerben“. Ohne das ihr dafür Geld ausgebt. Aber nicht einfach plump dahin gefeuert, so werdet ihr nicht eure Facebook Reichweite steigern. Mit Liebe und bedacht klappt das schon. Und je nach dem in wie vielen Gruppen ihr aktiv seit steigt euer Erfolg damit und genau so lange dauert dieses Spektakel eben. Befolgt ihr die nächsten Schritte werdet ihr sehen wie eure Reichweite explodiert.

1. Gruppen finden
Eine geeignete Gruppe ist schnell gefunden. Gebt einfach oben in die Liste z.B. Portraits ein.

Gruppen Suche Facebook Marketing Reichweite steigern

Dort steht schon als erstes Beispiel eine offene Gruppe. Schon habt ihr die erste Gruppe gefunden. Sucht doch eventuell noch nach eurer PLZ oder eurer Stadt. Es gibt Gruppen aus vielen kombinationen.

2. Es kommt auf die Größe an
Jede Gruppe legt von vornherein ihre Merkmale offen. Dabei gibt es offene Gruppen und geschlossene Gruppen.

OFFENE GRUPPE – Jeder kann beitreten oder von einem Mitglied hinzugefügt oder eingeladen werden

GESCHLOSSENE GRUPPE – Jeder kann eine Beitrittsanfrage senden oder von einem Mitglied hinzugefügt oder eingeladen werden

Das wichtigste Merkmal ist die Größe. Achtet darauf das ihr genügend Leute erreichen könntet. Euer Bild in einer Gruppe mit 19.000 Usern wird öfters angeschaut als in einer Gruppe mit 100 Usern. Beitreten könnt ihr natürlich auch die vermeindlich kleineren Gruppen.

3. Der Plan
Es ist wichtig zu wissen welches Bild mit welchem Text in welche Gruppe gepostet wird. Viele Faktoren, aber easy. Macht euch dazu vorher genaue gedanken. Ein lieblos hingeklatschtes Bild wird auch meist als solches behandelt. Nur mit einer guten vorarbeit könnt ihr eure Facebook Reichweite steigern.
Falls ihr in einer Strobe- oder Anfängergruppe zum Beispiel vertreten seit, versehrt eure Bild mit den verfügbaren Info´s.

gruppen_details_facebook_strobe_info_marketing

4. Ausführung
Es ist alles vorbereitet. Falls ihr mehrere Gruppen habt in die ihr Posten wollt, macht euch eine Liste oder öffnet die Gruppen in einem neuen Fenster. Ich habe oft zwei fenster auf. Einmal das Fenster mit dem zu teilenden Bild und einmal die Liste mit all den Gruppen. Dann arbeite ich sie von oben nach unten ab.
Die vorgeschriebenen Texte wie z.B.: Kamera-Info´s, Zitate oder einfache Worte lege ich in einer Textdatei ab.
Dann kann es los gehen. Beachtet ihr die weiteren Punkte kann es dann so bei euch aussehen. Angefangen wurden die Gruppen Postings bei ca. 4.000 Personen die das Bild bereits gessehen hatten.

Achtung: Ich habe nur 1.780 Likes auf meiner Fanpage

facebook_reichweite_steigern_gruppen_posting_0700
facebook_reichweite_steigern_gruppen_posting_0750
facebook_reichweite_steigern_gruppen_posting_0800
facebook_reichweite_steigern_gruppen_posting_0812
facebook_reichweite_steigern_gruppen_posting_0820
facebook_reichweite_steigern_gruppen_posting_0825
facebook_reichweite_steigern_gruppen_posting_09000_likes
facebook_reichweite_steigern_gruppen_posting_1000
facebook_reichweite_steigern_gruppen_posting_1100
facebook_reichweite_steigern_gruppen_posting_1200

5. Nicht Schlafen
Natürlich gibt es Reaktionen auf das gepostete Bild. In jeglicher Form. Meist ist es unabhängig von der Qualität oder anderen merkmalen. Aber genau diese Reaktionen bringen die Reichweite.

facebook_aktivitaeten_ueberwachen_antworten_marketing

Stumpfe Likes werden hier definitiv nicht abgegriffen. Also haltet euch bereit. Hier könnt ihr auf Unsachliche Kommentare stoßen. Bereitet euch darauf vor. Eventuell eben auch in einer anderen Sprache. Stellt von vorne herein klar das es nicht eure Muttersprache ist in der ihr Antwortet. Die meisten sehen über solche Sachen hinweg.

reichweite_Facebook_steigern_gruppen_antworten_auf_englisch

Dann kommt schon der Punkt – Kritik. Hier in der Form noch sehr sachlich. Da habe ich schon anderes erlebt. Er öffnet mir aber auch die Augen. Lenkt mich auf einen Punkt den ich vorher noch nicht so gesehen hatte. Da denke ich mir selber „Scheiße mann“. Aber nur so kann man sich verbessern.

facebook_kommentieren_marketing

6. Am Ziel angekommen!

Direkt beim ersten Versuch wird es nicht gleich durch die Decke gehen und eure Facebook Reichweite steigern. Es gibt auch noch ein paar andere Faktoren die ich hier – bewusst – noch nicht angesprochen habe.

Boudoir fotos im bett solewerk hotel

Das Resultat von meinem Post von dem Shoot mit Soffi werde ich in ein paar Tagen an dieser Stelle nach reichen. Die Likes und Kommentare sind zwar ein einem Tag gebündelt sehr stark, aber es gibt auch noch einige Nachzügler. Aktuell sind wir bei 14.656 Views 230 Gefällt mir Angaben.

Habt ihr das ganze schon ausprobiert und habe Erfolg zu vermelden? Oder habt ihr noch offene Fragen? Dann schreibt es hier die Kommentare.

Bis zum nächsten Blog,

LG Phil

4 Comments

  1. Hallo Philipp
    Ein interessanter Aspekt.

    Erst kürzlich habe ich mich auch mit der Reichweite bei Facebook auseinander gesetzt. Siehe dazu: http://www.phpics.ch/index.php/facebookseiten-verlieren-weiter-likes/

    Was hast du momentan für eine prozentuale Reichweite? Also Reichweite im Verhältnis zur Anzahl Likes?

    Steigert sich die Reichweite mit deiner vorgeschlagenen Taktik merklich?

    Beste Grüsse

    1. Diese ganze Strategie habe ich erst begonnen als die Reichweiter meiner Fanpage aufgebraucht war. Ich hatte zu dem Punkt 1.170 Likes und bei dem Bild eine Reichweite von 4.300 erreichten Personen. Erst danach habe ich mit dem „Marketing“ begonnen und es auf aktuell 14.832 Personen geschafft.

  2. Hallo Philipp,
    mit facebook ist es immer so eine Sache mit der Reichweite. Ich habe das Gefühl, das facebook jede Woche die Reichweite etwas dezimiert, damit man dazu gezwungen wird, Geld fürs Marketing in die Hand zu nehmen. Ob das gut oder schlecht ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. ich halte es mit Qualität, statt Quantität. Wobei Du beides vereint in Deinem Artikel beschreibst. Keine Reichweite, ohne Interaktion. genau das vergessen immer viele. Ein überaus spannendes Thema, diese Besucherströme dann gezielt zu lenken.
    Viele Grüße
    André

    1. Über die „Jahre“ verschiebt sich das ganze Social Media schon sehr. Vor ein paar Jahren hatte Facebook noch das Monopol und mittlerweile kommt man um Instagram nicht mehr drumherum. Gerade weil auch, wie du geschrieben hast, Facebook seine Reichweite immer mehr einschränkt. Einen goldenen Weg gibt es so wie so nicht. Man muss für sich selbst wissen was man erreichen will.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: