Werkstatt

Ein Wochenende Ende April. Die Tag zu vor war warm. Die Sonne zeigte sich in voller bracht. Je mehr es in die Richtung der Shoots kam, wurde es schlechter. Freitag 14:00 Uhr.


Der Feierabend ist eingeleitet und ich mache mich auf den Weg Richtung Rhön – Dermbach – Unteralba. Geplant war mit Kristin und Katchen ein Werkstatt Shoot durch zu führen. Somit ärgerte ich mich auch nicht, dass es 14:30 angefangen hatte zu Regnen. Natürlich schlägt so ein Wetter immer ein wenig auf die Stimmung aber am Zielort angekommen wurde es besser. Eine lockere Atmosphäre. Der Werkstattmeister schloss zwei Stunden vor Feierabend die Tore und somit konnten wir in ohne Zeitdruck und Zuschauer Shooten.

Mini Cooper Strobe Canon 580EXII Yongnuo RF560

Im mittelpunkt des ersten Teils stand ein Mini. Ein Liebhaber Stück. Persönlich hat es mir das Auto sehr angetan. Ich werde mit ihm wohl noch mal Separat Shooten.
Zum Einsatz kamen der Canon 580 EX II Strobe und der Yongnuo YN560. Der Strobe von Canon hinter einem Durchlichtschirm meist von „oben“. Der Yongnuo Strobe kam meist seitlich zum Einsatz. Er sollte nur Aufhellen ohne dabei zu stark Licht ab zu geben. Der Mini stand ca. 5 Meter von der Wand weg, damit das Licht einfach hinten runter fällt. Schade war in der Situation nur das das Tor im Hintergrund sehr viel Reflektierte.

Lighting Diagramm Licht Setup

Falls ihr euch wundert warum in dem Lighting Diagramm der YN560 so weit hinten steht, hier eine Erklärung. Natürlich kenne ich die Einstellmöglichkeiten. Man hätte ihn weiter vorne Positionieren können und einfach die Leistung runterregeln können, aber da gab es ein anderes Problem. Da ich in letzter Zeit immer nur mit dem 580 EX II Strobe unterwegs war, hatte ich das zweite Stativ vergessen. Somit musste ich den Yongnuo auf einer Heizung, Ölfass oder andere Sachen platzieren. Ein Vorteil gibt es da dennoch. Durch seine Streulichtscheibe hellt er wirklich nur auf .

katchen_blog_1

An dem Tag waren zwar noch Gitarren im Spiel aber diese Idee hatte einfach nicht in eine Werkstatt gepasst. Klamotten technisch war auch eher die „Fashion“ eingepackt. Kurzer Hand überredeten wir den Werkstatt Meister eine seiner Latzhosen bereit zu stellen. Denke das man es auf dem Foto sieht das da auch die Klamotte passt.
Ich denke es wird nicht das letzte Mal gewesen sein das ich in dieser Location Shoote.

Die geplanten Shoots an den folgenden Tagen sind durch das Wetter leider alles ins Wasser gefallen. Die Termin sind aber nicht geplatzt. Sie wurden nur verschoben. Somit freue ich mich auf die nächsten, hoffentlich warmen Tage.

Liebe Grüße, Phil

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: